Andenkenschmuck

Mit dem tragen eines Andenkenschmucks können Familienmitglieder, Geschwister, Freunde ihre Liebe gegenüber dem Verstorbenen ausdrücken und ihre Verbundenheit mit den Hinterbliebenen verstärken. 

Wenn uns ein lieber Mensch vorausgegangen ist, dann kennen wir das Gefühl der plötzlichen Leere, es fehlt was, die Nähe, die Möglichkeit unsere Lieben anzufassen. Mit Hilfe von persönlichen Gegenständen, Bildern und den Erinnerungen an den Verstorbenen versuchen wir dieses Gefühl ein wenig zu lindern. Eine weitere Form davon sind Schmuckstücke mit etwas Asche des Verstorbenen darin, so können wir – wenn auch nicht auf die gewohnte Art - jede Minute des Tages mit ihm zusammen sein und schöpfen Kraft aus seiner Nähe.

Der Andenkenschmuck - Medaillons, Ringe – hat einen Hohlraum, dieser ist geeignet für die hermetische Versiegelung von Asche oder einer Haarsträhne. Den Schmuck aus Gold, Silber, Holz, Glas oder einem anderen Material befüllen wir für Sie. Danach können Sie den Schmuck immer bei sich tragen oder die Asche zu Hause aufbewahren.  

Ein anderer Teil des Schmucks wird mit einem speziellen Verfahren hergestellt, eine kleine Menge der Asche wird in das Grundmaterial des Schmuckes gemischt (in geschmolzenes Metall, in flüssiges Glas), danach wird der Schmuck nach Ihren Vorstellungen geformt.

Die dritte Art von Schmuck ist auch sehr persönlich, an Hand des Fingerabdrucks angefertigte Medaillons und Ringe. Den Fingerabdruck nimmt ein Fachmann ab, danach fertigt ein Juwelier das Medaillon oder den Ring an, zum Beispiel aus Gold, Silber oder aus anderem Metall oder gar aus Porzellan.

Bei jeder Art von Schmuck können wir Sonderwünsche erfüllen. Nach Geschmack können Sie Größe, Anzahl, Material, Muster und Motive auswählen. Eines ist sicher: das Endergebnis wird auf jeden Fall wunderschön, ein einzigartiges Andenken an den Verstorbenen sein, der Ihnen Kraft im täglichen Leben gibt.